Dorlacher Brot

Beschreibung Von Durlach ging vor 300 Jahren die Gründung der Residenzstadt Karlsruhe aus. Die Strahlen der Fächerstadt finden sich wieder in den Strahlen des „Dorlacher Brotes“, dem Weizenmischbrot aus Ihrer Badischen Backstub‘.

Die Sonnenform wird beim Aufarbeiten des Teiges mit einem speziellen Bäcker-Werkzeug auf jedes Brot einzeln von Hand aufgedrückt.

Nun werden die rund gewirkten Teigstücke mit Wasser abgesprüht und in Sonnenblumenkernen gewälzt. Nach dem Gären werden die reifen, runden Teiglinge bei 250° in den Ofen geschoben und nach genau einer Stunde mit nun dann 200° fertig gebacken wieder herausgeholt.

Sonnenblumenkerne innen und jetzt geröstet auch außen, so schmeckt unser „Dorlacher Brot“ einfach lecker.